RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Montag, 22. Dezember 2014

Werbung


 

Verkauf von Feuerwerkartikeln

Die Stadt Hannover weist darauf hin, dass der Verkauf von Feuerwerkartikeln nur von Montag, 29.12.2014 bis Mittwoch, 31.12.2014 erlaubt ist.
Das Abbrennen von Kleinfeuerwerk ist nur am 31.12. von 18 Uhr bis zum 1.1.2015 um 6 Uhr erlaubt. Außerhalb dieser gesetzlich zugelassenen Zeit stellt das Abbrennen von Kleinfeuerwerk eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.
(Pressemitteilung LH Hannover, 19.12.2014)

Jagau und Schostok trauern um Wolfgang Besemer

Mit Fassungslosigkeit und großer Trauer haben Regionspräsident Hauke Jagau und Oberbürgermeister Stefan Schostok auf den plötzlichen Tod von Wolfgang Besemer reagiert. “Wolfgang Besemer hat die hannoversche Konzert- und Eventlandschaft geprägt und entwickelt wie kein anderer. Sein Engagement galt der gesamten Region – und internationalen Pop-Highlights genauso wie der Förderung junger Talente aus Hannover. Seine Initiative, sein [...] (weiterlesen auf “FD Region Hannover » Hannover”)

Befreiungen von Erbschaftssteuer bei mittelständischen Unternehmensübergaben müssen erhalten bleiben

Befreiungen von Erbschaftssteuer bei mittelständischen Unternehmensübergaben müssen erhalten bleiben

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts
Die Mittelstandsvereinigung der CDU Hannover-Stadt fordert, Befreiungen von der Erbschaftssteuer bei Unternehmensübergaben im Mittelstand auch in Zukunft zu erhalten.
"Rund 65 % aller Beschäftigten sind bei mittelständischen Unternehmen angestellt. Diese Arbeitsplätze dürfen nicht durch hohe Erbschaftssteuerbelastungen gefährdet werden, wenn ein Unternehmen an die nächste Generation übergeben wird", mahnt Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Johann Wedemeier, (weiterlesen...)

CDU-Ratsfraktion fordert Stadtteilparkhäuser

CDU-Ratsfraktion fordert Stadtteilparkhäuser

„Wir brauchen Lösungen für die Parkplatznot in den innenstadtnahen Stadtteilen, wie zum Beispiel Südstadt, List, Linden, Oststadt, Mitte, Nordstadt, Calenberger Neustadt und Zoo!“, appelliert Felix Blaschzyk, bau- und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion. Er ergänzt dazu: „Das Problem besteht vor allem von abends bis frühmorgens. (weiterlesen...)

Rat beschließt Etat 2015 und neues Sparprogramm

Mit der Mehrheit von SPD und Grünen hat der Rat der Landeshauptstadt heute (Donnerstag) nach mehrstündiger Debatte den Haushalt 2015 beschlossen.
Auch dem von der Verwaltung vorgeschlagenen neuen Haushaltssicherungskonzept (HSK) für die Jahre 2015 bis 2017 stimmte Rot-Grün zu. Für den Haushalt und das HSK stimmten 38 Ratsmitglieder, mit Nein stimmten 17. (weiterlesen...)

Höhere Quote für die Unterbringung von Flüchtlingen

Die Landeshauptstadt Hannover (LHH) wird im kommenden Jahr mehr Flüchtlinge unterbringen müssen als zuletzt. Das Land Niedersachsen hat eine neue Quote angekündigt. Bis September sollen in Hannover voraussichtlich gut 2.200 weitere Personen untergebracht werden. Hinzu kommen rund 400 aus der bisherigen Quote für die Zeit bis Juni 2015, die bislang noch nicht voll erfüllt wurde. Damit ergibt sich für die (weiterlesen...)

radio leinehertz 106.5 stimmt auf den 4. Advent ein

radio leinehertz 106.5 stimmt mit Live-Sendung aus dem Winter-Zoo Hannover am Sa., 20.12., auf den 4. Advent ein Gebrannte Mandeln, heißer Kakao, Glühwein und knusprig gebackenen Waffeln. Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt gehört unbedingt zur Einstimmung auf die Weihnachtstage. Besonders stimmungsvoll ist der Weihnachtsmarkt im Winterzoo, der mit handgefertigtem Kunsthandwerk und Köstlichkeiten aus der Region lockt. Deshalb [...] (weiterlesen auf “FD Region Hannover » Hannover”)

CDU: Anwohner zahlen für Ummeldungen anlässlich Umbenennung der Elkartallee

CDU: Anwohner zahlen für Ummeldungen anlässlich Umbenennung der Elkartallee

Die Umbenennung der Elkartallee in Hilde-Schneider-Allee erfolgte auf Vorschlag der rot-grünen Mehrheit im Bezirksrat Südstadt-Bult, die CDU-Fraktion war gegen eine Umbenennung.
Im Vorfeld wurde den Anwohnern von Vertretern der SPD und Grünen zugesichert, dass die Umbenennung mit keinerlei Kosten für die Anwohner verbunden ist. (weiterlesen...)

SPD Kleefeld-Heideviertel: Stadtteilkulturzentrum für Kleefeld

SPD Kleefeld-Heideviertel: Stadtteilkulturzentrum für Kleefeld

Kleefeld soll ein Stadtteilkulturzentrum bekommen. So hat es die SPD-Ratsfraktion beschlossen. Das Kulturzentrum soll in den nächsten Jahren entstehen, wenn im nördlichen Bereich Kleefelds Genossenschaftsbauten errichtet werden. Nach dem Vorbild anderer Stadtteile sollen im Zuge der Planungen für sogenannten „gemeinschaftlichen Wohnungsbau“ Räumlichkeiten für ein Stadtteilzentrum vorgesehen werden. (weiterlesen...)

Bürgerinitiative übergibt 8810 Unterschriften an die hannoversche Umweltdezernentin und erste Stadträtin Frau Tegtmeyer-Dette

„Für 73 % der Hannoveraner ist die Nähe zu Grün-und Erholungsflächen der wichtigste Aspekt für die Zufriedenheit mit dem Wohnumfeld,“ stellte die Landeshauptstadt Hannover in einer Repräsentativerhebung Wohnen in Hannover fest.
Die Stadt Hannover hat im Jahr 2013 das Wohnkonzept 2025 aufgestellt und sieht im Zusammenhang damit vor, die öffentlich zugänglichen Kleingartenflächen in größerem Maße zu Bauland umzuwidmen und damit der (weiterlesen...)


Musik in St. Augustinus zu Weihnachten 2014
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp