ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Freitag, 19. Juli 2019

Werbung


 

Jugendplatz auf Fössewiese in Davenstedt eröffnet

Robust, wettergeschützt und mit Bewegungsmöglichkeiten; so attraktiv, dass man dort gern sein möchte; im Zentrum von Davenstedt und Badenstedt, aber weit genug entfernt von den Wohnungen am Davenstedter Markt, um auch dann niemanden zu stören, wenn es mal lauter wird: So haben sich junge Menschen einen Treffpunkt gewünscht, als sie 2008 auf Initiative des Stadtbezirks Ahlem-Badenstedt-Davenstedt gefragt wurden.
Dementsprechend haben sie die Planungen für den Platz mit gestaltet, für den sie auch Verantwortung übernehmen wollen. Und ihren Vorstellungen entsprechend wurde die Anlage auf der Fössewiese in Davenstedt unter Federführung des städtischen Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün aus dem "Sonderprogramm zur ökologischen Aufwertung von Schulhöfen und Spielplätzen" realisiert.

Jugend- und Sozialdezernent Thomas Walter hat am 9. Juni 2010 zusammen mit Bezirksbürgermeister Wilfried Gunkel den neuen Platz eröffnet.

"Wir freuen uns sehr, dass die jungen Menschen aus Davenstedt und Badenstedt jetzt eine attraktive Alternative haben, um sich zu treffen", erläutert Walter. Wichtig ist ihm dabei besonders der Aspekt der Einbeziehung der Jugendlichen in die Planungen: "Die Verbindung zwischen der Gestaltung eines Platzes durch die öffentliche Hand und der Beteiligung von Jugendlichen hat Vorbildcharakter für eine Jugendarbeit, die an den Interessen junger Menschen anknüpft und diese zur gesellschaftlichen Mitverantwortung anhält. Ganz praktisch setzen wir darauf, dass die jungen NutzerInnen sich mit ihrem Platz so weit identifizieren, dass sie sich für seinen Erhalt einsetzen und ihn pfleglich behandeln." Als besonders positives Signal verweist Walter auf den Wunsch der jugendlichen PlanerInnen nach Abfallbehältern, um den Platz in Ordnung halten zu können.

Der Kontakt zu den Jugendlichen wurde im Wesentlichen durch MitarbeiterInnen in den Jugendtreffs Desperados und El Dorado hergestellt. Der Jugendtreff Desperados (Wegsfeld 36, Nähe Davenstedter Markt) übernimmt auch die Patenschaft für die "Betreuung" des Platzes. Andere Institutionen sollen perspektivisch mit eingebunden werden.

In die Einrichtung des "Jugendplatzes" sind Ideen von Jugendlichen, unter anderem aus einem Beteiligungstermin der "Rollenden Baustelle" der AWO (März 2009) eingeflossen. Er ist flexibel angelegt und kann nach Bedarf erweitert, verändert, aber auch mit relativ geringen Mitteln zurück gebaut werden.

[PM LH Hannover, 10.06.2010]

Werbung


23. Ricklinger Deichfest am Samstag, 17. August 2019
Der Ricklinger Deich