ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Sonntag, 28. November 2021

Werbung


 

CDU: Bücher für das Kinderkrankenhaus auf der Bult

CDU: Bücher für das Kinderkrankenhaus auf der Bult

„Heute Morgen haben wir die Hälfte der gespendeten Bücher unser Kinderbuchsammelaktion „Lesen macht Spaß“ beim Kinderkrankenhaus auf der Bult abgegeben“, berichtet Jens Seidel, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion, zu den Büchern, die während des Tages der offenen Tür und des Festes der Kulturen am CDU-Stand abgegeben worden sind.

„Wir haben uns sehr über die zahlreich gespendeten Bücher gefreut. Im Namen der gesamten Fraktion möchte ich mich noch mal ganz herzlich bei den Hannoveranerinnen und Hannoveranern bedanken, die die Aktion mit unterstützt und möglich gemacht haben. Besonders gefreut hat es mich, dass wir die Kinderbuchspenden an das Kinderkrankenhaus auf der Bult - unser Kinderkrankenhaus in Hannover - übergeben konnten. Herr Dr. Thomas Beushausen, ärztlicher Direktor und Vorstand der Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, berichtete, dass immer Bedarf an gut erhaltenen oder neuwertigen Kinderbüchern bestehe“, erläutert Seidel weiter. „Viele Kinder beschäftigen sich während ihres Aufenthaltes intensiv mit den Büchern und nehmen sie zum Teil auch mit nach Hause. Außerdem leiden die Bücher durch die häufige Nutzung auch unter Verschleiß, so dass Kinderbuchspenden jederzeit willkommen sind.“

Frau Schintling-Horny, Herr Duran, Frau Struckmeyer, Herr Seidel und Herr Dr. Beushausen (v.l.)

Frau Schintling-Horny, Herr Duran, Frau Struckmeyer, Herr Seidel und Herr Dr. Beushausen (v.l.)

„Wir hoffen, den kleinen Patienten den Aufenthalt im Krankenhaus durch die Bücher etwas kurzweiliger und abwechslungsreicher gestalten zu können“, so Jens Seidel abschließend.

1863 gründeten sozial engagierte hannoversche Bürger die Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt.
Die Hannoversche Kinderheilanstalt ist heute Trägerin sowohl des einzigen Kinderkrankenhauses in Hannover als auch weiterer Einrichtungen für Kinder und Jugendliche.
In der Patientenbücherei, dem "Fröhlichen Krankenzimmer", werden kostenlos Bücher ausgeliehen und für Kinder, die im Bett liegen müssen, werden Bild- und Lesematerial über einen mobilen Bücherwagen angeboten.

[PM CDU-Ratsfraktion Hannover, 15.06.2011, Update: 17.06.2011]

Die CDU-Ratsfraktion beim Tag der offenen Tür und dem Fest der Kulturen 2011

Am vergangenen Pfingstwochenende präsentierte sich die CDU-Ratsfraktion mit einem Stand auf dem Trammplatz beim Tag der offenen Tür und beim Fest der Kulturen. Der Tag der offenen Tür stand in diesem Jahr unter dem Motto „Das Rathaus liest“. Aus diesem Grund hatte sich die CDU-Ratsfraktion eine ganz besondere Aktion überlegt. An beiden Veranstaltungstagen konnten gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher abgegeben werden, die an das Kinderkrankenhaus auf der Bult und das V.I.B. Gymnasium in Kleefeld gespendet werden. „Ich freue mich, dass die Hannoveranerinnen und Hannoveraner zahlreich für den guten Zweck gespendet haben und wir viele Bücher übergeben können“, so Jens Seidel, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion.

CDU-Ratsfraktion beim Tag der offenen Tür und dem Fest der Kulturen

Neben der Bücher-Sammelaktion konnte an beiden Tagen an einem Preisrätsel teilgenommen werden. Am Samstag gab es Fragen zu Gottfried Wilhelm Leibniz.

Große Infotafeln halfen beim Beantworten der Fragen zu der berühmten hannoverschen Persönlichkeit. Am Sonntag stand das Preisrätsel unter dem Motto „Muslimische Erfindungen“. Auch hierüber konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am Stand informieren. Als Hauptpreis gab es je eine zweitägige politische Informationsfahrt nach Berlin mit einer Begleitperson von der Bundestagsabgeordneten Rita Pawelski und der Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen zu gewinnen.

CDU-Ratsfraktion beim Tag der offenen Tür und dem Fest der Kulturen

Für die Kinder stand darüber hinaus unser beliebtes Glücksrad bereit. Auch mancher Erwachsener ließ es sich nicht nehmen, am Glücksrad zu drehen. An den beiden Tagen kamen aber die politischen Gespräche mit Bürgerinnen und Bürger auch nicht zu kurz. „Der Informationsaustausch mit den Hannoveranerinnen und Hannoveraner ist uns sehr wichtig und in lockeren Gesprächen konnten wir erfahren, was die Menschen in Hannover zurzeit besonders bewegt“, so Jens Seidel abschließend.

CDU-Ratsfraktion beim Tag der offenen Tür und dem Fest der Kulturen

[PM CDU-Ratsfraktion Hannover, 14.06.2011]

Werbung


Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp