RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Montag, 26. Juni 2017

Werbung


 

Werbung

Schnurrende Stubentiger im Rampenlicht

Ein Muss für alle Katzenfans und solche, die es werden wollen
Am 03. und 04. März 2012, jeweils von 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr ist es wieder soweit. Bereits zum 15. Mal öffnet das Bürgerhaus Misburg, Seckbruchstr. 20, 30629 Hannover, seine Türen für die internationale Katzenausstellung der Katzenfreunde Norddeutschland e.V. Pro Tag präsentieren sich um die 150 Stubentiger der verschiedensten Rassen den interessierten Besuchern und stellen sich den kritischen Augen des internationalen Richtergremiums.

Als besondere Highlights finden in diesem Jahr erstmals zwei rasseübergreifende Sondershows statt.
Am Samstag lautet das Motto "Meeting der Halbstarken". An dieser Sondershow können die Vierbeiner aller Rassen teilnehmen, die zwischen 6 und 10 Monate alt sind.
"Ehre wem Ehre gebührt" heißt es dann am Sonntag. Hier wetteifern bereits preisgekrönte Titelträger - Großer Europa Champion / Premior oder Worldchampion / Premior - um die Gunst der Richter.

In einem separat zugänglichen Raum findet parallel zu der Katzenausstellung eine große Tombola mit attraktiven Preisen statt.

Der Erlös fließt ausschließlich in den Katzenschutz.

Traditionell sind wieder die familienfreundlichen Eintrittspreise:

  • Kinder bis 6 Jahre frei
  • Erwachsene 4,50 €
  • Rentner 4,00 €
  • Schüler & Studenten 2,00 €
  • Familienkarte (2 Erwachsene & 1-3 Kinder bis 14 Jahre) 9,00 €

Katzenfreunde Norddeutschland: Int. Katzenausstellung

Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel./Fax: 0511 – 62 22 08 oder per E-Mail

[PM Katzenfreunde Norddeutschland e.V., 27.02.2012, Barbara Ramthun]

Kein Kommentar

Werbung

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.


Missa brevis in B von Christopher Tambling - Samstag, 01.07.2017, 17.00 Uhr, Vorabendmesse in St. Augustinus
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp