ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Donnerstag, 03. Dezember 2020

Werbung


 

Die Linke: Europa und Globalisierung

Die Linke: Europa und Globalisierung

Eine Veranstaltung der Linken KV Region Hannover: Entfesselte Finanzmärkte ohne Ketten und moralische Rücksichtnahmen
Montag 12. März 2012, 19:00 Uhr, Freizeitheim Ricklingen, Oberer Saal, Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover
Mit Dr. Diether Dehm, europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und
Stephan Krull, Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen, attac AG ArbeitFairTeilen

Seit Jahren spielen die Zerschlagung sozialer Sicherungssysteme, Arbeitslosigkeit und die Senkung der Löhne eine existenzgefährdende Rolle für Menschen in allen Ländern der Erde. Dies geht einher mit dem Verkauf oder der Zerschlagung staatlicher oder genossenschaftlicher Unternehmen.

Immer wieder hört man davon reden, dies sei notwendig, um in Zeiten der Globalisierung konkurrenzfähig zu bleiben. Von dieser Konkurrenz sind sogar Staaten nicht ausgenommen – sie konkurrieren um den Zugang zu Ressourcen, niedrige Steuern und Löhne sowie Absatzmärkte.

Dieser staatliche Konkurrenzkampf ist ein ungleicher, sieht man sich Staaten in Europa, den USA im Gegensatz zu Schwellenländern und ärmsten Staaten an.

In der andauernden Finanz- und Schuldenkrise, die die ökonomische Verflochtenheit, Über- und Unterlegenheit offenbart, sollen ganze Staaten dem Diktat des Kaputtsparens und Aushungerns ausgesetzt werden.

Welche sind die Handlungs- und Denkweisen dieser weltweiten Konkurrenz?

Pressemitteilung 06.03.2012, Die Linke. Region Hannover

Werbung


Schünemannplatz