RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Donnerstag, 30. Juni 2016

Werbung


 

Werbung

Göttinger Chaussee wird wegen Straßenarbeiten zur Einbahnstraße

Im August 2015 haben die Straßenbauarbeiten in der Göttinger Chaussee begonnen, die östliche Fahrbahnhälfte sowie der Großteil der Nebenanlagen auf dieser Seite sind bereits fertiggestellt. Da der Leitungsbau vorzeitig fertiggestellt wurde, konnte der Ablauf dieser Straßenbaumaßnahme umgestellt und damit beschleunigt werden. Sollten die Bauarbeiten weiter so gut voranschreiten, ist mit einer Fertigstellung bereits im Sommer statt wie geplant zum Jahresende 2016 zu rechnen.

Bisher war die Göttinger Chaussee in beiden Fahrtrichtungen befahrbar. Ab Montag (8. Februar 2016) wird eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung stadteinwärts erforderlich. Zu Beginn wird die Einbahnstraße erst ab dem Friedländer Weg bis zur Bückeburger Allee eingerichtet, damit die Wendeschleife für den öffentlichlichen Personennahverkehr über den Friedländer Weg noch so lange wie möglich gewährleistet ist. Ab Mitte April gilt dann eine Einbahnstraßenregelung ab der Wallensteinstraße bis zur Bückeburger Allee.

Eine Umleitungsempfehlung ist ausgeschildert, sie führt aus Fahrtrichtung Süden kommend über den Tönniesbergkreisel, die Hamelner Chaussee und die Wallensteinstraße.

In den Osterferien 2016 ist der Ausbau der westlichen Einmündung im Kreuzungsbereich Bückeburger Allee/Ecke Göttinger Chaussee vorgesehen. Dies wird dann zu Einschränkungen auf der Bückeburger Allee führen. Dazu wird es rechtzeitig eine Presseinformation geben.

(Pressemitteilung LH Hannover, 03.02.2016)

Kein Kommentar

Werbung

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.


Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp