RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Dienstag, 25. April 2017

Werbung


 

Werbung

Mein Quartier 2030: Erstes Forum zum integrierten Entwicklungskonzept für Misburg-Anderten

Was bewegt den Stadtbezirk Misburg-Anderten? Dieser Frage möchte die Stadt gemeinsam mit Interessierten am Dienstag (9. Mai 2017) in der Zeit von 17.30 bis 20.30 Uhr im Rahmen eines ersten Forums zum Projekt „Mein Quartier 2030“ nachgehen: Der Stadtbezirk Misburg-Anderten ist nach Buchholz-Kleefeld, Ricklingen und Ahlem, Badenstedt und Davenstedt bereits der vierte Stadtbezirk, für den ein integriertes Entwicklungskonzept erarbeitet wird.

Die Veranstaltung findet im Großen Saal des Bürgerhauses Misburg, Seckbruchstraße 20, 30629 Hannover, statt. Herzlich eingeladen zu dieser Informations- und Diskussionsveranstaltung sind die AkteurInnen des Stadtbezirks sowie interessierte BürgerInnen.

Organisation und Ablauf des Prozesses

Die Verwaltung hat zwei Hamburger Büros - TOLLERORT entwickeln & beteiligen und ELBBERG Stadtplanung - als Gutachtergemeinschaft damit beauftragt, Perspektiven für die Entwicklung des Stadtbezirks Misburg-Anderten aufzuzeigen. Im Rahmen des Beteiligungsprozesses werden Vorstellungen über die zukünftige Entwicklung der Stadtteile und Quartiere im Stadtbezirk erarbeitet. Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Wie ist der Stadtbezirk mit Blick auf künftige Herausforderungen heute aufgestellt?
  • Welche Projekte sind in diesem Sinne bereits verwirklicht oder geplant?
  • Welche Begabungen hat der Stadtbezirk und wie kann es gelingen, diese künftig zu festigen und auszubauen?
  • Welche Handlungsansätze werden für die Zukunft empfohlen? Wer könnte diese bewegen?

Im Rahmen des ersten Forums stellt das Gutachterteam die Ergebnisse der Bestandsanalyse zur Diskussion. Eine Rundfahrt durch den Stadtbezirk bietet Gelegenheit, einzelne Projekte direkt vor Ort zu erörtern. Diese findet am Sonnabend (10. Juni) in der Zeit von 10 bis 14 Uhr statt. Treffpunkt: Vorplatz Rathaus Misburg, Waldstraße 9, 30163 Hannover. Hierzu wird um Anmeldung per Mail oder telefonisch gebeten: mail@tollerort-hamburg.de; (040) 38 61 55 95.

Am Dienstag (13. Juni) wird es eine zweite öffentliche Veranstaltung in der Aula der OBS Pestalozzischule in Anderten, Eisteichweg 5-7, 30559 Hannover, in der Zeit von 17.30 bis 20.30 Uhr geben. Im Rahmen des zweiten Forums können die ermittelten Handlungsfelder und –ansätze für das abschließende Konzept diskutiert werden. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Rahmenplan und einem Abschlussbericht zusammengefasst.

Im Herbst 2017 werden die Ergebnisse öffentlich vorgestellt. Ein Termin wird rechtzeitig im Vorfeld bekannt gegeben.

Hintergrundinformationen
Die Verwaltung ist vom Rat der Stadt beauftragt worden, für alle dreizehn Stadtbezirke in Hannover jeweils ein integriertes Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Es sollen Zukunftsvorstellungen für die Entwicklung der Stadtteile und Quartiere ermittelt, diskutiert und vereinbart werden. Ziel ist es, übergeordnete gesamtstädtische und einzelne private Projekte besser zu koordinieren und aufeinander abzustimmen.

(Pressemitteilung LH Hannover, 20.04.2017)

Kein Kommentar »

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Disclaimer: Die Herausgeber können nicht garantieren, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird. Es werden kurze Kommentare, die keine externen Links enthalten, bevorzugt. Die Herausgeber behalten sich vor die Kommentare zu bearbeiten.
Bitte beachten Sie, dass mit dem Absenden Ihr angegebener Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Datenschutz im Netzwerk Fidele Dörp


Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Die Ricklinger Plakatwand