RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Montag, 18. Dezember 2017

Werbung


 

Werbung

Julia Stock GRÜNE Landtagskandidatin für Ricklingen

Julia Stock GRÜNE Landtagskandidatin für Ricklingen

Jüngst besetzten die Grünen den noch offenen Wahlkreis Ricklingen mit einer Direktkandidatur. Julia Stock wurde von der Versammlung mit absoluter Mehrheit gewählt. Sie ist beruflich als Industriedesignerin tätig und hat ihren politischen Schwerpunkt in der Radverkehrspolitik.
„Radfahren ist die gesündeste und umweltschonendste Fortbewegungsart in der Stadt und dies bei niedrigerem Flächenbedarf und geringeren Kosten für Bau und Unterhaltung der Infrastruktur. Ein höherer Radverkehrsanteil würde für sauberere Luft und ein gesünderes und angenehmeres Lebensumfeld sorgen“ so die frisch gewählte Direktkandidatin der Grünen. Julia Stock weiß wovon Sie redet, denn beruflich hat sie sich bereits mit Fahrraddesign beschäftigt und war für den ADFC als Geschäftsstellenleiterin tätig.

Julia Stock und Gisela Witte (v.l.)

Julia Stock und Gisela Witte (v.l.)

Zusammen mit den weiteren Kandidierenden zur Landtagswahl: Thomas Schremmer (Wahlkreis 24 - Hannover-Döhren), Liam Harrold (Wahlkreis 25 - Hannover-Buchholz), Belit Onay (Wahlkreis 26 - Hannover-Linden) und Maaret Westphely (Wahlkreis 27 - Hannover-Mitte) steht das GRÜNE Direktkandidiernden-Team nun also fest. Die Kandidierenden und der GRÜNE Stadtverband freuen sich auf einen intensiven Wahlkampf.

„Mit den Erfolgen der GRÜNEN Landtagsfraktion bei der Agrarwende, dem Tierschutz, der Energiewende, mehr Kita Personal und der Abschaffung der Schwarz-Gelben Studiengebühren starten wir selbstbewusst in den Landtagswahlkampf.“ so Gisela Witte, Stadtverbandsvorsitzende.

(Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Hannover, 25.09.2017)

Kein Kommentar

Werbung

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.


Musik in St. Augustinus zu Weihnachten 2017
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Die Ricklinger Plakatwand