ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 20. Oktober 2018

LINKE & PIRATEN Misburg-Anderten: Antrag für Elektroladesäulen bei Neubauten einstimmig angenommen

LINKE & PIRATEN Misburg-Anderten: Antrag für Elektroladesäulen bei Neubauten einstimmig angenommen

Einen Antrag zur Einplanung von Elektro-Ladesäulen bei künftigen Bebauungsplänen für alle Wohnhäuser ab drei Geschossen hat die Gruppe LINKE & PIRATEN im Stadtbezirksrat Misburg-Anderten erfolgreich eingebracht. Das Gremium schloss sich dem Vorschlag in seiner jüngsten Sitzung am 6. Dezember 2017 einstimmig an. In Zukunft soll dem Antrag zufolge bei jedem neu zu bauenden Haus eine Elektro-„Zapfsäule“ für Fahrzeuge geschaffen werden.

„Das ist eine große Entlastung für die Umwelt und wird der künftigen Entwicklung gerecht, wenn im Jahr 2030 circa jedes zweite Fahrzeug ein Elektroauto sein wird. Die nötige Infrastruktur wird somit in unseren Stadtteilen schon jetzt geschaffen“, erklärt Hans-Herbert Ulrich (DIE LINKE), Vorsitzender der Bezirksrats-Gruppe LINKE & PIRATEN in Misburg-Anderten.

„Wie bei gasbetriebenen Autos wird die Nachfrage nach Lademöglichkeiten für Elektroautos zu Beginn moderat ansteigen, sich dann aber innerhalb weniger Jahre stetig erhöhen. Eine Umsetzung unseres Antrages ist jetzt notwendig, um den künftig zu erwartenden Bedarf eines dichten Netzes an Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge gerecht zu werden“, so die stellvertretende Gruppenvorsitzende Jennifer Schnelle (PIRATEN).

(Pressemitteilung Gruppe LINKE & PIRATEN im Stadtbezirksrat Misburg-Anderten, 11.12.2017)

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.


30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
27. Ricklinger Volkslauf
Schünemannplatz