ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Montag, 24. Juni 2019

Werbung


 

Die Neugestaltung des Moltkeplatzes beginnt

Die Baumaßnahmen zur Neugestaltung des Moltkeplatzes (Stadtteil List) starten kommende Woche. Begonnen wird ab Montag (25. Februar 2019) mit der Einrichtung und Sicherung der Baustelle mit Bauzäunen rund um den inneren Stadtgrünplatz sowie mit Fäll- und Rodungsarbeiten. Zur Vorbereitung der umfangreichen Erneuerungsmaßnahmen des rund 4.500 Quadratmeter großen grünen Stadtplatzes werden ein Spitzahorn und eine Hainbuche gefällt und wird der vorhandene Flächenbewuchs am Platzrand entfernt.

Anschließend startet der eigentliche Umbau im Rahmen des Programmes „Hannover schafft Platz“, aus dem Planung und Arbeiten finanziert werden. Die Gesamtkosten für das Projekt einschließlich Tiefbauarbeiten auf den Gehwegflächen belaufen sich auf rund 1,25 Millionen Euro. Darüber hinaus finanziert der Stadtbezirksrat Vahrenwald-List den Einbau eines Trinkbrunnens sowie von acht festeingebauten drehbaren Stühlen für zusammen 25.000 Euro. Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres soll der Umbau abgeschlossen werden.

Die Neugestaltung des Moltkeplatzes wurde in einem umfangreichen Beteiligungsprozess mit den Anwohner*innen abgestimmt und vom Rat der Landeshauptstadt im Jahr 2017 beschlossen: Angelehnt an die ursprüngliche Schmuckplatzform aus der Gründerzeit um 1910 werden die langen Platzränder durch erhöhte Steinkanten neu eingefasst und die Eingänge diagonal an den Platzecken mit gebogenen Mauerlinien betont. Durch die Neuordnung der Kinderspiel- und Ballspielflächen in zentraler Lage bekommt der innere Platz eine markante Schalenform durch einen umlaufenden Mauersockel. Damit verbunden ist eine großzügige Öffnung der östlichen Platzseite an der Ferdinand-Wallbrecht-Straße, das markante WC-/Kiosk-Gebäude wird dabei freigestellt. Diese Platzseite soll mit kreisförmigen Sitzmauern um die freistehenden Baumbeete und ergänzende Drehstühle zur Entspannung einladen.

Die gesamte Spielausstattung wird erneuert mit Schaukel, Hängematte, Karussell und Bodentrampolinen. Die große Kletterspielkombination wurde bereits im Herbst modernisiert und bleibt erhalten. Viele Anregungen und Ideen aus den Beteiligungsterminen mit Kindern wurden bei der Planung der Spielausstattung berücksichtigt. Eine neue Sandspielfläche wird in die Mitte des Platzes im Schatten der bestehenden Bäume (Platanen, Hainbuchen und Baumhasel) mit Spielpodesten, einem Sand-Kran und einem kleinem Spielhaus ausgestattet. Die Angebote werden rollstuhlgerecht erreichbar sein. Für die generationenübergreifende Begegnung und einen familienfreundlichen Aufenthalt sind kleine Tischgruppen und Sitzangebote im Zentrum des Platzes neben der Sandspielfläche vorgesehen, die auch für Menschen im Rollstuhl gut anfahrbar sein werden. Der Bolzplatz und das Basketballfeld mit neuer Tischtennisplatte erhalten einen Kunststoffbelag und eine erneuerte zeitgemäße Ballfang-Einzäunung. Künftig fasst ein kräftiger Heckensaum, unter Einbeziehung der vorhandenen Bäume, die Platzränder zum umlaufenden Fußweg ein. Voraussichtlich im kommenden Herbst sollen dort 15 Bäume neu gepflanzt werden.

Der Wochenmarkt am Mittwochvormittag und der Bauernmarkt am Samstag werden zunächst durch die Baumaßnahmen nicht eingeschränkt und finden auf den gewohnten Flächen rund um den Platz statt. Nach Fertigstellung des inneren Stadtgrünplatzes werden die anschließenden Gehwegoberflächen durch den Fachbereich Tiefbau erneuert und die Bushaltestellen den aktuellen Standards angepasst.

(Pressemitteilung LH Hannover, 18.02.2019)

Werbung


Die Ricklinger Plakatwand