ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 31. Oktober 2020

Werbung


 

Wie entwickelt sich der Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode bis 2030?

Mein Quartier 2030: Erste öffentliche Auftaktwerkstatt zum Integrierten Entwicklungskonzept für den Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode
Wie entwickelt sich der Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode bis 2030? Dieser Frage möchte die Landeshauptstadt Hannover (LHH) gemeinsam mit Interessierten am Mittwoch (21. August) in der Zeit von 16:30 bis 20:00 Uhr im Rahmen einer ersten Auftaktwerkstatt zum Projekt „Mein Quartier 2030“ nachgehen: Der Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode ist der fünfte Stadtbezirk, für den in diesem Rahmen ein Integriertes Entwicklungskonzept erarbeitet wird.

Die Veranstaltung findet im Großen Saal des Stadtteilzentrums KroKuS, Thie 6, 30539 Hannover, statt. Herzlich eingeladen zu dieser Informations- und Diskussionsveranstaltung sind alle Akteurinnen und Akteure des Stadtbezirks, die Initiativen und Netzwerke sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Organisation und Ablauf des Prozesses

Die Verwaltung der LHH hat das Hannoveraner Planungsbüro – plan zwei Stadtplanung und Architektur – damit beauftragt, Perspektiven für die Entwicklung des Stadtbezirks Kirchrode-Bemerode-Wülferode aufzuzeigen. Mit Beteiligung der Öffentlichkeit werden Vorstellungen über die zukünftige Entwicklung der Stadtteile und Quartiere im Stadtbezirk erarbeitet. Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Vor welchen Herausforderungen steht der Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode bis 2030?
  • Welche Themen und Handlungsfelder sind zukünftig wichtig?
  • Wo werden positive Veränderungspotenziale in den nächsten Jahren gesehen?

Im Rahmen der ersten Werkstatt stellt das Planungsbüro die Ergebnisse der Bestandsanalyse zur Diskussion. Drei Stadtteilspaziergängen mit der Gelegenheit, einzelne Projekte direkt vor Ort zu erörtern, rundet die Bestandsanalyse ab: 1. Stadtteilspaziergang Schwerpunkt Kirchrode am Freitag, (23. August), in der Zeit von 15 bis 17 Uhr. Treffpunkt: Klönschnackplatz Kirchrode; 2. Stadtteilspaziergang Schwerpunkt Bemerode am Samstag, (24. August), in der Zeit von 10 bis 12 Uhr. Treffpunkt: Bemeroder Rathausplatz, am Bücherschank, 30539 Hannover; 3. Stadtteilspaziergang Schwerpunkt Kronsberg und Wülferode am Freitag, (06. September), in der Zeit von 15 bis 17 Uhr. Treffpunkt: Vorplatz KroKuS, Thie 6,30539 Hannover. Hierzu wird um Anmeldung unter meinquartier@plan-zwei.com bzw. Tel. 0511-27 94 95 3 gebeten.

Am Mittwoch (27. November) wird es eine zweite öffentliche Veranstaltung im Gemeindesaal der Jakobikirche in Kirchrode, Kleiner Hillen 2, 30559 Hannover, in der Zeit von 17:00 bis 20:00 Uhr geben. Im Rahmen der Konzeptwerkstatt sollen die ermittelten Handlungsfelder und –ansätze für das abschließende Konzept diskutiert werden. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Rahmenplan und einem Abschlussbericht zusammengefasst.

Im Frühjahr 2020 werden die Ergebnisse öffentlich vorgestellt. Ein Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Für Information rund um den Dialogprozess

Mein Quartier 2030 im Stadtbezirk KirchrodeBemerode-Wülferode und für inhaltliche Anregungen steht ab 21. August 2019 das Onlineforum von „Mein Quartier Kirchrode-Bemerode-Wülferode“ www.meinquartier-kbw.de zur Verfügung.

Kontakt

Fachbereich Planen und Stadtentwicklung
E-Mail: 61.41@Hannover-Stadt.de
Landeshauptstadt Hannover

Hintergrundinformationen

Die Verwaltung der LHH ist vom Rat der Stadt beauftragt worden, für alle dreizehn Stadt- bezirke in Hannover jeweils ein Integriertes Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Es sollen Zukunftsvorstellungen für die Entwicklung der Stadtteile und Quartiere ermittelt, diskutiert und vereinbart werden. Ziel ist es, übergeordnete gesamtstädtische und einzelne private Projekte besser zu koordinieren und aufeinander abzustimmen.

(Pressemitteilung plan zwei - Stadtplanung und Architektur, Lisa Nieße, 19.08.2019)

Werbung


Schünemannplatz