ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Freitag, 23. Oktober 2020

Werbung


 

Stadtbahnlinie 17 entfällt

Stadtbahnlinie 17 entfällt

Gleisbauarbeiten für Hochbahnsteig "Humboldtstraße"
Wegen umfangreicher Gleisbauarbeiten auf der Humboldtstraße, wird der Schienenverkehr auf der Linie 17 ab Montag, 27. Juli 2020, gegen 08:00 Uhr, bis Freitag, 31. Juli 2020, gegen 19:00 Uhr, unterbrochen. An der Haltestelle „Humboldtstraße“ wird durch die infra ein neuer Hochbahnsteig gebaut. Für den neuen Hochbahnsteig sind Gleisarbeiten notwendig. Der Streckenabschnitt in der Humboldtstraße zwischen dem Goetheplatz und dem Gleisdreieck Gustav-Bratke-Allee muss in dem besagten Zeitraum für den Schienenverkehr gesperrt werden.

Kein Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Linie 17
Die Fahrten der Stadtbahnlinie 17 zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof/ZOB“ und „Wallensteinstraße“ entfallen. Es wird kein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Die Haltestellen der Linie 17 lassen sich alternativ mit anderen Stadtbahnlinien erreichen. Für den Streckenabschnitt „Hauptbahnhof/ZOB“ bis „Goetheplatz“ bittet die ÜSTRA ihre Fahrgäste die Linie 10 zu nutzen. Die Haltestelle „Schwarzer Bär“ wird von der Stadtbahnlinie 9 bedient. Die Haltestellen „Allerweg“ bis „Wallensteinstraße“ sind mit den Linien 3 und 7 erreichbar.

Linie 17 wird komplett barrierefrei
Ab Samstag, 1. August 2020, fahren die Stadtbahnen der Linie 17 wieder regulär. Die Haltestelle „Humboldtstraße“ entfällt wegen der Bauarbeiten am neuen Hochbahnsteig weiterhin. Die Bauarbeiten sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein. Sobald der Hochbahnsteig in den Betrieb geht, ist die Stadtbahnlinie 17 an allen Haltestellen barrierefrei

(Pressemitteilung üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, 24.07.2020)

Werbung


Der Ricklinger Deich